Der Grund, warum sich viele Menschen so schwer damit tun, eine neue Sprache zu lernen, ist nicht nur die falsche Methode! Wenn du die richtige Methode für dich gefunden hast, bist du schon mal einen großen Schritt weiter. Doch selbst wenn dein Lernmaterial vor dir liegt und dein Audio bereit ist, gestartet zu werden, kann dein Kopf dir immer noch alles vermasseln!

Ich will damit Folgendes sagen: Einer der entscheidenden Faktoren beim Sprachenlernen ist die Einstellung. Wenn dein Kopf nicht mitspielt oder du nicht überzeugt von deinem Vorhaben bist, dann wirst du nur schwer Erfolg haben. So ist es mit allem im Leben.

Wenn du hingegen sicher bist, dass du die deutsche Sprache beherrschen willst, dir sicher bist, dass es das Richtige für dich ist und bereit bist, dafür Zeit und Mühen zu investieren, dann wirst du dein Ziel bald erreichen, das Verspreche ich dir!

Worauf kommt es nun an?

Um die Sache mit der richtigen Einstellung besser verständlich zu machen, habe ich das VERA-Prinzip entwickelt. Vera ist ein schöner Frauenname. Und nützlich obendrein, wie du gleich feststellen wirst.

Das VERA-Prinzip

  • V wie Vorbereitung
  • E wie Euphorie
  • R wie Regelmäßigkeit
  • A wie Aktivität

Vorbereitung

Die Vorbereitung ist essentiell für deinen Erfolg. Wenn du immer erst anfängst, dein Lernmaterial zusammen zu suchen, wenn du produktiv sein willst, dann wirst du enorm viel Zeit verlieren.

Mein Tipp: Suche dir immer schon am Tag zuvor alles zusammen, was du zum Deutschlernen brauchst, um am nächsten Tag direkt loslegen zu können.

Zur Vorbereitung gehört außerdem, alle Störfaktoren zu beseitigen und einen Platz zu finden, wo du für wenigstens 20 bis 30 Minuten ungestört und konzentriert arbeiten kannst. Und ganz wichtig: Leg dein Handy weg oder schalte es zumindest auf stumm. Whatsapp und Instagram sind absolute Zeitkiller und behindern deine Konzentration und letztlich deinen Erfolg.

Euphorie

Mit Euphorie meine ich deine Einstellung zur Sprache und deine Motivation. Wenn es jedes Mal eine Qual für dich ist, dich an deinen Laptop zu setzen, um dich deinem Spracherwerb zu widmen, wirst du wahrscheinlich nicht lange durchhalten. Du solltest wissen, warum du Deutsch lernen willst. Stell dir dein Ziel vor! Wie wird es sein, wenn du das nächste Mal in Deutschland bist und in fließendem Deutsch dein Essen im Restaurant bestellst? Oder wenn du eine attraktive Frau oder einen attraktiven Mann in einem Club in Berlin mit deinem Deutsch beeindrucken kannst? Was würde es dir bedeuten, dich mit deinen Arbeitskollegen auf Deutsch zu unterhalten? Wäre das nicht supergeil?

Egal woher deine Motivation kommt, wichtig ist, dass du überhaupt motiviert bist. Erst dann kann daraus die Euphorie entstehen, die dich zum Erfolg bringt!

Regelmäßigkeit

Zwei bis dreimal pro Woche zu lernen, reicht nicht aus, wenn du schnellen Erfolg willst! Du solltest jeden Tag ein bisschen Deutsch lernen!

Aber bevor du jetzt verzweifelst und dich fragst, woher du die Zeit nehmen sollst, lass mich das kurz erklären: Du musst nicht jeden Tag mehrere Stunden lernen. Versuche zumindest von Montag bis Freitag (besser auch Samstag und Sonntag) wenigstens 20 Minuten an deinem Deutsch zu arbeiten. Besser eine Stunde. Aber selbst, wenn du mal nur 10 Minuten Zeit hast – besser als nichts. Dein Gehirn gewöhnt sich durch den täglichen Kontakt mit der Sprache viel besser daran. Mein Tipp: Lerne lieber sieben Tage hintereinander 20 Minuten Deutsch, als an zwei Tagen jeweils fünf Stunden! Und: Erschaffe dir deine eigene Lern-Routine!

Aktivität

Das “A” im VERA-Prinzip ist schnell erklärt, aber deshalb nicht weniger wichtig. Es steht für Aktivität. Sei wach und konzentriert, wenn du dich zum Lernen hinsetzt. Auch wenn du spazieren oder joggen gehst und dabei Kopfhörer aufsetzt: Sei wach und konzentriert! Sobald du dich aktiv auf den Inhalt deines Audios oder deines Textes konzentrierst, wirst du Fortschritte machen. Versuche, in Gedanken bei der Sprache zu bleiben. Es bringt gar nichts, das Audio nur passiv im Hintergrund laufen zu lassen, während du mit deiner Konzentration bei etwas ganz anderem bist. Dennoch kannst du gewisse Aktivitäten mit dem Lernen verbinden. Wie, das erkläre ich dir in diesem Beitrag.

Fazit: Ich empfehle dir, dich an die gute VERA zu halten. Mit dem richtigen Material bist du dann auf dem besten Weg, dein Deutsch schnell zu verbessern!

close

Gratis E-Book

Trage dich jetzt für meinen Newsletter ein und sicher dir mein E-Book gratis!

Außerdem erhältst du regelmäßig Deutschlern-Tipps und gratis Lernmaterial per Mail. Jetzt anmelden und profitieren!

Mit meinem Newsletter erhältst du regelmäßig Tipps zum Deutschlernen, interessantes Lern-Material und Infos über neue Lern-Angebote. Informationen zur Verwertung deiner Daten und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen
By |2021-01-03T17:44:29+01:00November 10th, 2020|Deutsch lernen|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment