Sprecher 1 (00:00)
Ich wünsche dir erst mal ein frohes neues Jahr. Ich freue mich, dass du hier eingeschaltet hast, bei Deutsches Geplapper. Ich bin froh, zurück zu sein. So lange war die Weihnachtspause ja jetzt nicht. Ja, also, wie gesagt, ein frohes neues Jahr. Ich hoffe, du wirst eine Menge Erfolg haben. Ich hoffe, du wirst eine Menge Glück finden in diesem neuen Jahr. Und du bleibst vor allem gesund. Und ich hoffe auch, dass du dein Deutsch auf das nächste Level bringen kannst. Dabei möchte ich dir natürlich wie immer gerne helfen, vor allem mit diesem Podcast, Deutsches Geplapper. Genau. Und ich bin ja mittlerweile auch schon zurück aus Portugal. Vielleicht hast du es mitbekommen. Ich war einige Monate im Ausland, habe dort gearbeitet und gelebt, habe in Lissabon gelebt, einige Monate. Es war auf jeden Fall ein Abenteuer für mich und eine sehr, sehr spannende und interessante Zeit. Hat mir mega viel Spaß gemacht und ich habe auch eine ganze Menge gelernt. Das werde ich vielleicht in einer separaten Folge noch mal mit dir teilen.

Sprecher 1 (01:05)
Ja, jetzt bin ich wieder in Deutschland, um genau zu sein im kalten Rostock, im kalten Norddeutschland. Hier ist das Wetter schon ein bisschen deprimierend, kann man sagen. Es ist nass, es ist grau. Aber wenn du in Deutschland lebst, dann kennst du das wahrscheinlich auch. Dann geht es dir wahrscheinlich ähnlich. Diese Phase, sage ich mal, muss man immer ein bisschen überwinden, bevor dann endlich der Frühling kommt. Ja, also wir sind zusammen stark und sind zusammen, halten zusammen durch. Würde ich mal sagen. Ja, genau. Und in dieser ersten neuen Folge im neuen Jahr, ich hatte es ja eben in der Einleitung schon angekündigt, gibt es ein paar Änderungen, ein paar positive Änderungen bei Deutsches Geplapper. Also das erste ist auf jeden Fall, dass Deutsches Geplapper ab jetzt wöchentlich zu hören sein wird. Ich habe ja vorher immer alle zwei Wochen eine Folge aufgenommen. Jetzt gibt es jede Woche eine Folge mit ein paar Ausnahmen. Hin und wieder kann es mal zu einer kleinen Pause kommen, aber in der Regel bekommst du jede Woche eine neue Folge von Deutsches Geplapper.

Sprecher 1 (02:14)
Dann wird es teilweise kürzere und teilweise längere Folgen geben. Ich hatte schon mal die Rückmeldung bekommen von ein paar Hörern, dass sie sich auch mal kürzere Folgen wünschen, weil man sich die natürlich auch häufiger anhören kann. Und ja, das werde ich natürlich auch gerne umsetzen. Also es wird dann auch mal Folgen geben, die nur zehn bis maximal 15 Minuten dauern. Und dann wird es natürlich aber auch wieder Folgen geben, in denen ich Gäste einlade, Experten, Sprachexperten oder Gäste, Personen, die in einem bestimmten Bereich aktiv sind und mit denen ich dann über verschiedene Themen, meistens bezüglich Deutschland und Kultur, Land und Leute, sprechen kann. Diese Folgen werden dann natürlich immer ein bisschen länger dauern, das heißt eher so 30 bis 40 Minuten. Genau. Also, dass du das schon mal weißt. Es gibt jetzt so ein bisschen so einen kleinen Mix zwischen längeren und kürzeren Folgen. Und jede Woche eine neue Folge. Zwei ganz wichtige Änderungen oder Neuerungen, die mit Sicherheit auch dir entgegenkommen und deinen Lernprozess noch ein bisschen weiter unterstützen werden. Und die dritte Neuigkeit oder die dritte Änderung betrifft dann die Art und Weise oder das Medium an sich.

Sprecher 1 (03:38)
Also weiterhin wird es diesen Podcast natürlich hier bei Spotify, iTunes und überall dort geben, wo man Podcasts hören kann. Und, ja, du hast es vielleicht schon mitbekommen, weil du gerade dieses Video schaust, ab sofort gibt es Deutsches Geplapper auch auf YouTube. Also ich werde jede Woche eine neue Folge bei YouTube hochladen, falls du zwischendurch mal Lust bekommst, mich und meine Gäste hier zu beobachten, uns zuzuschauen, wie wir hier plappern, dann mach das natürlich gerne. Dann bist du herzlich eingeladen, uns oder diesem Podcast auf YouTube zu folgen.

Sprecher 1 (04:16)
Ja genau. Ich hoffe, das kommt dir entgegen. Ich hoffe, das hilft dir noch mehr in deinem Deutsch-Lernprozess und du hast eine ganze Menge Spaß daran. Natürlich sollst du auch eine Menge lernen, aber der Spaß muss natürlich ein Teil sein. Das ist ganz, ganz wichtig, um weiterhin konsequent Fortschritte zu machen.

Sprecher 1 (04:39)
Genau. Ansonsten möchte ich dir natürlich noch mal kurz mitteilen, dass du immer auf die Transkripte zugreifen kannst. Also wenn dir dieses Geplapper immer ein bisschen zu schnell geht, wenn du einzelne Wörter oder Begriffe nicht verstehst. Du kannst diesen Podcast auch lesen, mitlesen. Das weißt du wahrscheinlich schon, wenn du diesen Podcast schon länger hörst. Du bekommst die Transkripte zum Mitlesen immer auf meine Website: www. Naturalfluentgerman.com. Die Links findest du immer in der Folgenbeschreibung des Podcasts, also bei Spotify, iTunes, wo auch immer. Dort ist immer der Link zu meinen Transkripten enthalten. Wenn du diese Podcastfolge auf YouTube schaust, dann auch dort in den Infos. Auch dort wird der Link vorhanden sein.

Sprecher 1 (05:30)
Genau. So, diese Folge wird heute nicht allzu lange gehen. Das wird eine der kürzeren Folgen. So viel kann ich schon verraten. Ich habe jetzt die Neuigkeiten schon alle rausgehauen, umgangssprachlich rausgehauen. Also ich habe sie dir schon alle gegeben. Jetzt habe ich natürlich noch eine kleine Empfehlung für dieses Jahr. Es ist sehr wichtig, dass du dieses Jahr jetzt voll motiviert beginnst und motiviert startest, dein Deutsch eben zu verbessern, dich selbst und dein Deutsch selbst auf’s nächste Level zu bringen. Und dafür würde ich dir wirklich empfehlen, jede Woche so eine Lernroutine zu machen, aus diesen Podcastfolgen. Das wäre so meine Hauptempfehlung für dich, dass du wirklich konsequent diesen Podcast nutzt, um Fortschritte zu machen, um dich selbst zu verbessern. Und ich sage dir jetzt auch, warum das so sinnvoll ist, denn ich mache mir ja Gedanken über meine Podcastfolgen. Ich mache mir Gedanken, welche Inhalte ich Woche für Woche hier in diesen Podcast lege und welche Inhalte ich dir gebe oder welche Informationen ich dir gebe. Und das Wichtige ist, dass ich nicht jede Woche über das gleiche Thema spreche. Ich könnte jede Woche über Fußball sprechen oder über’s Surfen oder über deutsche Geschichte. Dann hättest du aber jede Woche ähnliche Vokabeln. Und mein Ziel ist es, dir eine möglichst breite Palette an neuen Vokabeln, Redensarten, Begriffen usw. zu geben. Und auch in grammatikalischer Hinsicht wechselt das Woche für Woche. Dass du Woche für Woche neue Infos bekommst oder neue Strukturen bekommst, die du verinnerlichen kannst. Genau, deswegen, also Woche für Woche, sind es neue Themen. Woche für Woche bekommst du neue Begriffe, neues Vokabular aus verschiedenen Bereichen.

Sprecher 1 (07:33)
Und auch meine Gäste, die wähle ich ja nicht einfach zufällig aus, sondern auch dort denke ich mir, ich kann keinen Gast einladen, der über ein bestimmtes Thema spricht, wenn Themen, die wichtig als Grundlage sind, in diesem Podcast, noch überhaupt nicht besprochen wurden, also auch dort: Diese Folgen bauen so ein bisschen aufeinander auf. Das heißt, jede Woche oder ich sag mal, besser gesagt, um die neueren Folgen zu hören, ist es natürlich auch sinnvoll, die älteren Folgen zu kennen. Das ist kein Muss, aber es ist sinnvoll. So, dass du wirklich jede Woche neues Material, neue Dinge einfach lernst und verinnerlichen kannst. Deswegen, mein Tipp: Nutze diesen Podcast jede Woche für deine Lernroutine. Versuch auch die Folgen mehrmals zu hören. Das sage ich ja oft genug. Das ist ganz wichtig, diese Wiederholung und nutze das Transkript. Ganz entscheidend ist dabei, und jetzt komme ich zu dem “Wie”, zu der Übung, die du damit machen kannst, mit diesen Podcastfolgen, versuche wirklich, diesen Podcast zusammen mit dem Transkript zu nutzen! Ich weiß nicht, wie dein Niveau ist. Ich habe Hörer, die sind auf A2 Niveau, die verstehen dann, ich sage mal so 60 70 Prozent, vielleicht sogar weniger. Es gibt aber auch Hörer dieses Podcasts, die verstehen schon 100 Prozent oder 99 Prozent. Ich habe es schon oft erwähnt: Ideal ist es natürlich, wenn du etwa, wenn du mindestens 70 Prozent verstehst. 80 Prozent sind besser, 90,95 Prozent sind schon fast zu viel. Es soll immer etwas Neues für dich dabei sein. Du sollst immer etwas Neues hier lernen.

Sprecher 1 (09:31)
Und es ist ganz, ganz entscheidend, dass du wirklich alles verstehst, was ich hier sage. Wenn du Fortschritte machen willst. Das heißt, du musst nicht beim ersten Mal alles verstehen, aber wenn du Vokabular erweitern möchtest, dann solltest du dafür sorgen, dass du es beim Lesen, beim Übersetzen verstehst. Deswegen habe ich dieses Transkript für dich, damit du entweder mitlesen kannst oder nach dem Hören das Transkript nochmal ohne zu hören lesen kannst und dann alles, was für dich nicht ganz klar ist, für dich übersetzt oder bzw. und in ein Notizbuch überträgst. Das ist eine ganz sinnvolle Übung, die Dinge zu hören, einmal zu hören und zu schauen, worum geht es hier? Den Kontext zu verstehen. Dann das Transkript noch mal zu lesen. Wirklich für ein hundertprozentiges Verständnis zu sorgen und das, was du nicht kanntest, in ein Notizbuch zu übernehmen, sodass du dann wirklich alles, was neu für dich ist, aufgeschrieben hast. Und dann kannst du in dieses Notizbuch wirklich regelmäßig reinschauen und regelmäßig wiederholen, was du gelernt hast, sodass dein Gehirn auch versteht “Ah ja, das war wichtig”.

Sprecher 1 (10:56)
Weil unser Gehirn vergisst eben sehr, sehr viel. Wir merken uns nur 30 Prozent von dem, was wir neu lernen, mehr oder weniger. Und deswegen ist es wichtig, unser Gehirn immer mal wieder daran zu erinnern, was jetzt für uns eine Bedeutung hat und was weg kann. Also was nicht so wichtig ist. Also das ist ganz, ganz wichtig. Das ist eine super Übung. Ich werde dazu sicherlich auch noch mal eine separate Folge machen, in der ich diese Übungen so ein bisschen beispielhaft erkläre, in der ich da noch ein bisschen genauer drauf eingehe. Für heute soll diese Erklärung erst mal reichen. Du kannst mir gerne auch schreiben, wenn du Fragen dazu hast. Das ist auch eine Übung, die ich in meinem Coaching immer empfehle oder meinen Coaching-Leuten immer erkläre, ganz genau erkläre, so, dass sie das wirklich auch verstehen und wirklich effektiv in ihre Lernroutine einbauen können. Also eine Übung von vielen, die ich in meinem Coaching behandle.

Sprecher 1 (12:00)
Ansonsten nutz auch irgendwie diesen Jahresanfang für dich, für die Motivation, für die Disziplin! Ich weiß, es ist immer so ein bisschen, es ist immer so ein bisschen komisch. “Neues Jahr. Ich habe jetzt neue Vorsätze für das nächste Jahr.” Also ich mag das nicht so. Ich bin kein Fan von Neujahrsvorsätzen, weil ich denke mir oft, wenn ich etwas will, wenn ich etwas erreichen will, dann setze ich das gleich um. Dann beginne ich gleich damit und warte nicht, bis das neue Jahr beginnt oder bis die Woche vorbei ist, sondern ich fange damit an. Wenn du etwas verändern willst, dann fang heute damit an und setze es um! Red nicht drüber! Denk nicht lange drüber nach, sondern entscheide dich! Das habe ich schon mal gesagt. Entscheidungsfähigkeit oder schnelle Entscheidungen treffen zu können, ist unheimlich wichtig. Deswegen entscheide dich heute für eine Sache und dann fange auch heute damit an und warte nicht bis morgen oder bis zum nächsten Jahr!

Sprecher 1 (12:55)
Gut, aber jetzt haben wir diesen Jahresanfang. Also kann man diese Gelegenheit natürlich auch nutzen. Deswegen würde ich dir raten: Nutz das jetzt, mach dir deinen Plan, mach dir dein System! Ich habe in einer früheren Folge schon mal darüber gesprochen, wie wichtig es ist, ein System beim Sprachenlernen zu haben und wie du das auch machen kannst. Also schau noch mal in eine der älteren Folgen rein oder hör noch mal rein. Und genau, da erfährst du alles, was du dazu brauchst, wie du mit System Sprachen lernst. Und genau, dann fang wie gesagt damit an! Disziplin und Routine. Ganz, ganz wichtig. So dass es jeden Tag ganz normal ist, für dich zu lernen und dass du es gar nicht mehr hinterfragst. Und dann nutze diesen Jahresanfang, diesen Jahresbeginn wirklich, um jetzt richtig durchzustarten, um 2023 zu dem Jahr zu machen, in dem du es endlich schaffst, fließend Deutsch zu sprechen. Das wäre meine Empfehlung oder mein Wunsch auch für dich.

Sprecher 1 (13:54)
,Und ansonsten möchte ich dir natürlich noch ans Herz legen, ans Herz legen, also empfehlen oder dir raten, dass du natürlich auch gerne in mein Coaching kommen kannst. Ich habe ab Februar wieder Plätze frei. Der Januar ist ausgebucht, aber ab Februar gibt es wieder Plätze in meinem Coaching, ab Anfang, Mitte Januar. Darüber können wir noch mal sprechen. Und dann helfe ich dir natürlich auch gerne, in meinem Coaching wirklich schneller Fortschritte zu machen. Das ist ja auch immer so eine Sache. Du kannst alles alleine machen und du wirst irgendwann zum Erfolg kommen. Aber irgendwann kann auch sein in zwei, drei, vier, fünd Jahren. Deswegen ist es hilfreich, sich natürlich mit Experten auch zusammenzusetzen oder mit Leuten zusammenzusetzen, die dich unterstützen können und die dich schneller ans Ziel bringen. Und das biete ich dir an, das kannst du machen, musst du nicht. Wenn du Lust hast, dann schreib mir einfach eine Nachricht und wir reden darüber. Wir vereinbaren ein persönliches Beratungsgespräch.

Sprecher 1 (14:58)
Gut. Ansonsten soll es das heute schon gewesen sein. Ich weise dich noch mal auf das Transkript hin. Das findest du auf meiner Website. Und dann würde ich sagen, ich freue mich richtig auf ein geiles Podcastjahr. Ich hoffe, du bist dabei. Ich hoffe, du schaust und hörst zu. Wie gesagt, jede Woche eine neue Folge auch auf YouTube. Längere und kürzere Folgen. Wenn du bei Instagram Natural. Fluent. German folgst, dann wirst du auch immer darüber informiert, wenn eine neue Folge rauskommt. Ansonsten bitte ich dich noch, hilf diesem Podcast, hilf mir, like den Podcast! Wenn du ihn bei Spotify oder iTunes hörst, dann aktiviere auch die Benachrichtigungen. Dann verpasst du auch keine weitere Folge mehr. Kommentier diesen Podcast, wo auch immer das geht, bei iTunes geht’s bei Spotify geht’s leider noch nicht, aber dort kannst du zumindest eine Fünf-Sterne-Bewertung vergeben. Und auch bei YouTube hilft mir jetzt natürlich wieder jedes Like, jeder Kommentar.

Sprecher 1 (15:50)
Das wäre einfach super und teil das gerne auch mit deinen Freunden, mit Leuten, die auch Deutsch lernen. Teil diesen Podcast, erzähl ihnen davon. Wenn er dir gefällt, dann könnte er ihnen ja auch gefallen. Das würde mir, wie gesagt, sehr, sehr helfen und mich sehr, sehr freuen. Und ich wäre dir sehr dankbar dafür. Und ja, ansonsten hab noch weiterhin einen schönen Jahresstart. Ich hoffe, dir geht es gut. Ich hoffe, du bist gesund. Ich hoffe, wir hören und sehen uns bald wieder. Nächste Woche gibt es wieder eine neue Folge und bis dahin alles Gute. Bleib gesund. Bis bald. Ciao.

Willst du gleich weiterhören? Hier ein paar Vorschläge:

Interesse am Deutsch-Coaching? Schreib mir jetzt eine Mail an:

flemming@naturalfluentgerman.com 

und lass uns ein Beratungsgespräch vereinbaren!

Schau hier, was andere Coaching-Teilnehmer zum Coaching sagen:

close

Gratis E-Book

Trage dich jetzt für meinen Newsletter ein und sicher dir mein E-Book gratis!

Außerdem erhältst du regelmäßig Deutschlern-Tipps und gratis Lernmaterial per Mail. Jetzt anmelden und profitieren!

Mit meinem Newsletter erhältst du regelmäßig Tipps zum Deutschlernen, interessantes Lern-Material und Infos über neue Lern-Angebote. Informationen zur Verwertung deiner Daten und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen
By |2023-01-04T13:10:16+01:00January 4th, 2023|Transkripte|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment